SLC Selfness - Mit uns Kompetenzen erwerben - Termine unter +43 2762 52481 11

  • Biographische Wachstumskompetenz - GUTE ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN
    Biographische Wachstumskompetenz - GUTE ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN
  • Körperliche Kompetenz - GESUND UND FIT SEIN
    Körperliche Kompetenz - GESUND UND FIT SEIN
  • Emotionale Kompetenz - GUTER EMOTIONALER UMGANG MIT DEINEM UMFELD
    Emotionale Kompetenz - GUTER EMOTIONALER UMGANG MIT DEINEM UMFELD
  • Reifekompetenz - GEISTIG AKTIV SEIN
    Reifekompetenz - GEISTIG AKTIV SEIN

Touch for Health

Geburtsstunde der kinesiologie

Die Kinesiologie (κίνησις | kineses=Bewegung, λόγος | logos=Lehre) baut auf grundlegende Prinzipien auf.

Anfang der 1960-er Jahre wurden diese Prinzipien von Dr. Goodheart erkannt und gezielt für die Therapie seiner Patienten eingesetzt und (weiter) entwickelt.

Muskeln, Rezeptoren, ZNS

Am und im Muskel befinden sich Rezeptoren, die dem Gehrin Auskunft geben über Körperhaltung, Gleichgewicht und Körperbewegung. Zur Informationsweitergabe an das Nervensystem existieren zwei Arten von Rezeptorengruppen: die Golgi-Sehnenorgane und die neuromuskulären Muskelspindeln

Die Golgi-Sehenorgane befinden sich am Übegang vom Muskel zur Sehne und bestehen aus flüssigkeitsgefüllten Kapseln, ausgestattet mit wenigen Muskelfasern und schnellleitenden Nervenendigungen.

golgi sehnenorgane

Abbildung nach Helmut Hinghofer-Szalkay

Wenn die Muskelspannung ansteigt, werden die Sehnenfasern fest zusammengezogen. Dadurch werden die flüssigkeitsgefüllten Kapseln zusammengedrückt, was bewirkt, dass vermehrter Druck auf die Nervenendigungen erzeugt wird.

Dies wiederum führt zu einem verstärkten Informationsfluss zum zentralen Nervensystem.

Auf diese Art und Weise wird das momentane Spannungsniveau in den Sehnen gemessen.

Neuromuskuläre Muskelspindel

Die Muskelspindeln sind für das Längenkontrollsystem im Muskel verantwortlich. Ihre sensorischen Faserendungen informieren das zentrale Nervensystem über:

  • Muskellänge
  • Veränderung der Muskellänge
  • Geschwindigkeit der Kontraktion
  • Ausmaß der Kontraktion

Unser körpereigenes Anzeigeinstrument

Der maßgebliche Test in der Kinesiologie ist der Indikatormuskeltest oder Muskeltest, mit dem wir die Antwort auf jeglichen Reiz, welchem wir ausgesetzt sind zuverlässig abfragen können.

Der menschliche Körper nimmt innerhalb von Augenblicken äußere Reize auf und 'bewertet' diese Reize.

Dieser (äußere) Reiz kann sowohl eine Substanz (Nahrungsergänzungsmittel, Nahrungsmittel, Putzmittel, Medikament, etc.) als auch eine Emotion (Ärger, Wut, Zorn, Trauer, Angst, etc.) sein.

Mit derselben Geschwindigkeit ist der Körper in der Lage eine Antwort auf diesen Reiz zu geben.

Armlängentest

Der Armlängentest bietet sich ebenfalls an, um dem Körper des Klienten zuverlässig Antworten zu entlocken.

Dabei wird der 'Längenunterschied' der beiden Arme bei jeder Frage überprüft. Abweichungen der Armlängen (=verschiedene Armlängen) sind entsprechend zu interpretierende Antworten des Körpers.

Muskeln & Meridiane

Der Chiropraktiker Dr. Georg Joseph Goodhear, Jr. (18. August, 1918 – † 5. März, 2008) gilt als Vater der Kinesiologie.

Dr. Goodheart orientierte sich am neurophysiologischen Mukelfunktionstest von Kendall und Kendall.

Zu Beginn seiner Forschungstätigkeit fand Goodheart heraus, dass ein schwach testender Muskel einen überkontrahierten Muskel (Gegenspieler=Antagonist) verursacht, der oft schwerzhaft ist.

Bisher war es üblich, an dem schmerzenden Muskel zu abeiten. Dr. Goodheart stärkte jedoch den schwach testenden Muskel, und als Reaktion darauf entspannte sich der der überkontrahierte Muskel.

1970 entdeckte Dr. Goodheart, dass Balancen auf der Meridianebene nach dem Chinesischen Akupunktur-System nicht nur Organe und Drüsen stärken, sondern auch die Muskeln, die mit dem jeweiligen Meridian assoziiert sind [Verweis].

Somit stehen nach Dr. Goodheart Muskeln über die Meridiane mit inneren Organen in Verbindung, und folgerichtig kann mit der Stärkung eines geschwächten Muskels auch eine Heilung des Organs bewirken.

Touch for Health

Dr. John F. Thie, selbst Chiropraktiker war einer der ersten, die Interesse an der Arbeit von Dr. Goodheart hatten und ist der Begründer von 'Touch for Health' (Gesund durch Berührung)

Im Standardwerk TOUCH FOR HEALTH, Das umfassende Standardwerk für die Praxis, John F. Thie, Matthew Thie, VAK Verlags GmbH, Kirchzarten bei Freiburg wird detailliert die Technik des TfH erläutert.

TfH (Touch for Health) vereint Wissen über Zusammenhängge von Muskeln, Meridiane, Meridianpunkte, neurolymphatische Punkte, neurovaskuläre Punkte u.v.a.m.

So ist es in vielen Fällen möglich sehr gut zu wirken und dem Kunden in vielerlei Hinsicht zu helfen!

Anwendung & Nutzen

Die zuvor stehenden Erkenntnisse werden in der Kinesiologie genutzt, um die (normale) Reaktion eines Muskels zu überprüfen oder, um einen hypertonen Muskel (hohe Muskelspannung) auf einen normalen Spannungszustand zu bringen.

So muss ein normotoner Muskel nach Dehnung der zugehörigen Sehne schwach reagieren, oder wie man auch sagt 'abschalten' das heißt der Muskel wird sediert.

So wird Kinesiologie zu einer effektiven bzw. wirksamen Methode, um Blockaden sowie Stressreaktionen abzubauen, Potenziale zu fördern und das Wohlergehen, die Gesundheit, die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität zu verbessern.

Kritische Anmerkung

Zweck und Nutzen der Kinesiologie als Hilfe zur Selbsthilfe, mit unserer Hilfe lässt sich noch besser nachvollziehen, nach Lesen folgender Zeilen:

... De facto ist das medizinische System in den USA die Hauptursache für Todesfälle und Verletzungen

Mehrere zehn Millionen Menschen nehmen unnötigerweise Antibiotika ein, neun Millionen werden unnötigerweise hospitalisiert; 7,5 Millionen unnötige medizinische und chirurgische Eingriffe werden vorgenommen; 2,2 Millionen Menschen zeigen unerwünschtre Reaktionen auf verschriebene Medikamente und 783.936 Todesfälle werden jährlich von der konventionellen Medizin verursacht.. (Detaillierte Informationen dazu finden Sie unter Death by Medicine)

In Touch for Health, Das umfassende Standardwerk für die Praxis, John F. Thie, Matthew Thie, VAK Verlags GmbH, 2008, ISBN 978-3-935767-82-8, Seite 14

Sanfte Wirkung

So ging Dr. Thie davon aus, dass Touch for Health (Kinesiologie) eine Möglichkeit ist vielen Menschen sanft zu helfen.

BEITRAG

Dieser Beitrag wurde uns freundlicherweise von Dr. Günther Fritz zur Verfügung gestellt.